Endstation: Friedland

September 2013: Im Zuge der Flüchtlingsströme aus Syrien erklärt sich die Bundesrepublik bereit ein Kontingent von 5000 Menschen aufzunehmen. Alle durchaufen das Grenzdurchgangslager im niedersächsischen Friedland, wo sie auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereitet werden sollen.